Aktuelles: Juan Almonte Herrera

 

"All die Karten und Grüsse waren das schönste Geschenk, seitdem mein Mann Juan verschwunden ist. Vielen Dank, daß Ihr Juan nicht vergesst und ihn in der ganzen Welt bekannt macht."

Ana Montilla, Frau von Juan Almonte Herrera

 

 

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist seit einigen Monaten das Schicksal von Juan Almonte Herrera (* 04.08.59) aus der Dominikanischen Republik. Juan Almonte Herrera ist seit dem 28.09.2009 verschwunden. Er wurde zuletzt gesehen, als er Berichten zufolge von vier Männern entführt wurde, die von Augenzeugen als Polizeibeamte identifiziert wurden.

Seit seinem Verschwinden wurden seine Familie und seine Anwälte wiederholt von Polizeibeamten verfolgt und beobachtet. Juan Almonte Herrera wurde möglicherweise Opfer des „Verschwindenlassens“.

 

Juan Almonte Herrera war Mitglied der Nicht-regierungsorganisation Comité Dominicano de los Derechos Humanos (Dominikanisches Kommittee für Menschenrechte). Nach Angaben der Anwälte seiner Familie war er gerade auf dem Weg zu dem Büro, in dem er als Buchhalter arbeitete, als er von vier bewaffneten Männern angehalten wurde. Sie zwangen ihn in ein Auto einzusteigen und fuhren mit ihm weg.

 

Die Ziele unserer Arbeit hierzu sind:

• Juan Almontes Familie soll erfahren, was mit ihm geschehen ist.

• Falls er sich in Haft befindet, muss er sofort freigelassen werden bzw. muss wegen eines tatsächlichen Tatbestands offiziell Anklage gegen ihn erhoben werden.

• Die für sein Verschwinden Verantwortlichen müssen vor Gericht gebracht werden.

• Seine Familie und Anwälte müssen den notwendigen Schutz erhalten, wenn sie dies wünschen.

 

Kurz-Dossier

Ein Kurz-Dossier zu Juan Almonte Herrera finden Sie in diesem PDF-Dokument.

 

Gesichteraktionen

Unsere Gesichteraktionen mit Bad Honnefer Bürgern sehen Sie hier.

 

 

Gruppentreffen & Termine

Die Treffen der Bad Honnefer Amnesty-Gruppe finden im Gemeindehaus der Ev. Kirche Bad Honnef, Luisenstr. 13 (neues Gebäude) statt, jeweils montags um 20 Uhr.

 

Die Gruppentreffen 2017

09. und 23. Januar,

06. und 20. Februar,

06. und 20. März,

03. und 24. April,

08. und 22. Mai,

12. und 26. Juni,

10. Juli,

29. August,

04. und 18. September,

02. und 16. Oktober,

06. und 20. November,

04. und 18. Dezember

 

 

Veranstaltungen

An dieser Stelle informieren wir Sie über bevorstehende Aktionen unserer Gruppe.

 

 

 

09.12.2017, 10.00 Uhr

Info-Stand Königswinter-Oberpleis,

Ort: vor der Volksbank, Dollendorfer Str. 23

 

Januar 2018:

"Wanderausstellung zu Verschwindenlassen in Mexiko", Königswinter, Rathaus

Weitere Infos folgen

 

25.01.2018, 20.00 Uhr:

Amnesty-Informationsabend

Pfarrheim Königswinter-Thomasberg, Am Kirchplatz 13

 

27. Januar 2018, 18.45 Uhr:

Menschenrechte in Israel und Palästina

- ein Amnesty-Gespräch mit Dr. Martin Breidert. Die Situation der Menschen in den besetzten Gebieten Palästinas ist sehr schwierig. Amnesty International hat in den letzten Jahren immer wieder auf Menschenrechtsverletzungen hingewiesen.

 

Für diesen Abend haben wir mit Dr. Martin Breidert einen profunden Kenner zu diesem Thema gewinnen können. Dr. Breidert ist evangelischer Theologe, war Pfarrer in Hessen-Nassau und in Ghana, lehrte als Dozent Sozialethik an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal mit dem Schwerpunkt Menschenrechte.

 

Ort: Weinhaus Steinbach, Rommersdorf, Bad Honnef

 

 

Gesichterpräsentationen für Juan Almonte Herrera

Slideshow mit Fotos von Bad Honnefer (u.a.) Bürgern die die Aufklärung des Schicksals von Juan Almonte Herrera (s. links) fordern.

 

Zu sehen in:

07.02. - 09.03.2018

Gaststätte Küfer Jupp,

Rommersdorfer Str. 24,

Bad Honnef